Planung ist die halbe Reise?

| Keine Kommentare

Der Countdown läuft, und bis zu meiner Abreise sind es nur noch 10 kurze Wochen!!!!

Panik!!!

Ein kleines unwichtiges Detail meiner Reise habe ich bisher zum Beispiel ziemlich vernachlässigt: die REISEPLANUNG!

Eigentlich war meine ursprüngliche Idee, mal endlich in meinem Leben nicht zu planen und mich einfach dem Fluss des Lebens hinzugeben. Aber schon stichprobenartig gelesene kleine Ausschnitte in einschlägiger Fachliteratur, Foren und Internetseiten haben mich bereits Besserem belehrt. Und ich werde um eine gewisse Vorbereitung und Planung im Vorfeld nicht drum rum kommen.So waren bisher ganz nützliche Tipps dabei wie:

  • Neuen Reisepass beantragen mit 48 Visaseiten, da mein alter Reisepass nicht mehr genügend Platz für alle meine Visa haben wird (ja ich weiß, ein echtes Luxusproblem)
  • Neues Konto eröffnen, bei einer Onlinebank, um weltweit kostenlos Geld abheben zu können. Sorry Sparkasse
  • Reisebudgetplanung, ungemein wichtig, damit das Budget auch gaaaaaanz laaange reicht….

Außerdem fand ich ganz interessante Hinweise, von denen ich bisher noch nie was gehört habe, wie:

  • Es gibt einen Club der Globetrotter (spießig oder nicht spießig? Das ist hier die Frage)
  • Anscheinend gibt es eine 4-jährige Anwartschaft auf Arbeitslosengeld
  • Es gibt Menstruationstassen für die Frau, die ökologisch und unbeschwert Outdoor unterwegs sein will (ja, ja, ich werde dieses Thema nicht weiter vertiefen, interessierte LeserIN können hier weiterlesen).

Und Ratschläge, die man hoffentlich nicht braucht:

  • Wie bewältige ich Krisen unterwegs: Langeweile, Einsamkeit, Heimweh, Enttäuschung, Krankheit
  • Als Frau allein unterwegs: Zimmersuche mit Bedacht, Kritische Situationen und Orte, Unerwünschte Anmache (hab den Verlobungsring meiner Mama, schon als „Ehering“ parat)
  • Als Frau generell unterwegs: Schwanger auf Reisen

Was mich aber am Meisten beschäftigt und etwas nervös macht, sind die vielen vielen vielen Länder auf dieser Welt, die es zu bereisen gilt. Das Blöde daran ist, je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, desto mehr Länder werden es!!! Es zeichnet sich schon ab, dass mir ein Jahr nicht reichen wird…. (s. auch Reisebudgetplanung).

Im Moment sieht meine Reiseplanung* folgendermaßen aus:

  • Start in Afrika (Mosambik – Namibia – Südafrika)
  • weiter in mein Prio1 Land Indien (Ayurvedakur in Kerala, Yoga in Mysore, Rundreise so lange ich es in Indien dann noch aushalte 1-3 Monate)
  • weiter über Nepal, Myanmar, Laos, Kambodscha, Indonesien, Philippinen
  • in die Südsee: evtl. Samoa
  • und über die USA (SF, NY, Atlanta, New Orleans)
  • in mein letztes Wunsch- / Traumland Brasilien (Sprachschule, Amazonas, Rio, etc.)

Wer auch gern mehr über die vielfältigen Länder dieser Welt erfahren möchte und über Länder, von denen man vorher noch nie was gehört hat, dem kann ich folgendes Buch empfehlen: Lonely Planet: Weltreise.
Aber Achtung, dieses Buch ist gefährlich und hat Suchtgefahr. Mir hat es bereits schlaflose Nächte beschert.

Wie meine Weltreise auf der Weltkarte aussieht könnt ihr im neuen Menüpunkt „Karte“ sehen.

 

* unter Vorbehalt, ändert sich täglich

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: